Urlaub auf Rügen an der Ostsee - Rügen, Binz, Sellin | ostsee-seite.de

Sehenswertes auf Rügen

Kap Arkona

Im Norden der Insel Rügen, auf der Halbinsel Wittow, befindet sich die 43 Meter hohe Steilküste mit den beiden Leuchttürmen. Die Küste ist nicht nur von Land, sondern auch von See ein wahrer Hingucker. Das Kap Arkona ist der nördlichste Punkt der Insel Rügen. Neben dem imposanten Blick Richtung Ferne bietet es sich an die beiden Leuchttürme, den Peilturm, den slawischen Burgwall und die alten Militärbunker zu besichtigen. Auch das in der Nähe liegenden kleine Fischerdorf Vitt sollte man unbedingt besuchen.

Weitere Informationen: www.kap-arkona.de

 

Nationalpark Jasmund

Auf der Halbinsel Jasmund befindet sich der Nationalpark rund um das Waldgebiet Stubnitz und die Kreideküste. Das Schutzgebiet ist von vielen Rad- und Wanderwegen durchzogen. Auf diesen kann der Besucher die einmalige Landschaft und die Kreidefelsen entdecken. Gegründet wurde der Nationalpark in den letzten Zügen der ehemaligen DDR. Eines der Höhepunkte des Parks sind die über 100 m hohen Kreidefelsen, die sich entlang der Küstenlinie ziehen. Diese sind mittlerweile starken Erosionen ausgesetzt, so dass immer wieder Sträucher und Bäume samt Felsen ins Meer stürzen. Auch Fossilien brechen nach und nach aus den Felsen, sehr zur Freude von Sammlern.

Weitere Informationen: www.nationalpark-jasmund.de

 

Königsstuhl

Der 118 Meter hohe Kreidefelsvorsprung Königsstuhl befindet sich im Nationalpark Jasmund und ist das Wahrzeichen der Insel. Anlaufstelle für den Fels ist das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, das gleichzeitig das Besucherzentrum des Nationalparks Jasmund ist. Das Zentrum dient den Besuchern als Informationsstelle, die über die Besonderheiten der umgebenden Natur aufklärt.

Weitere Informationen: www.koenigsstuhl.com

 

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Das Biosphärenreservat liegt auf der Halbinsel Mönchgut. Den Naturliebhaber erwartet hier eine einzigartige Landschaft, die für ihren Artenreichtum bekannt ist. Zum Beispiel dient das Reservat vielen Zugvögeln als Rast- und Brutrevier. Aber auch unterschiedlichste Bienen haben hier ihr Zuhause, genauso wie die Ostseeheringe hier ihr Laichgebiet haben. Es gibt verschiedene Bereiche, die vor menschlichen Einflüssen weitestgehend geschützt werden. Von Mai bis Oktober finden eine Vielzahl geführter Wanderungen durch diese einmalige Landschaft statt.

Weitere Informationen: www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

 

Baumwipfelpfad Rügen

Der Baumwipfelpfad Rügen befindet sich im Naturerbe Zentrum Rügen. Auf einer Gesamtlänge von 1250 Metern und einer Höhe von bis zu 17 Metern schlängelt sich diese Attraktion Rügens durch den Buchenmischwald. Die breiten Wege sind mit Geländern gesichert und größtenteils überdacht. An insgesamt 9 Stationen erfährt man allerlei Wissenswertes über den Wald und seine Bewohner. Auf dem Pfad findet man außerdem mehrere Erlebnisstationen, hier kann man seine Geschicklichkeit testen.

Der höchste Punkt dieser Sehenswürdigkeit Rügens ist der Adlerhorst, ein 40 Meter hoher Aussichtsturm, der um eine 30 Meter hohe Rotbuche gebaut wurde. Über 600 Meter windet sich der Pfad den Turm hinauf und bietet durch Lern- und Erlebnisstationen besondere Einblicke in das Leben der Buche. Die Aussichtsplattform bietet Dir einen beeindruckenden Blick über Rügen und die Ostsee.

Weitere Informationen: www.baumwipfelpfade.de/nezr

 

Deutsche Alleenstraße

Die deutsche Alleenstraße ist eine vom Bodensee bis Rügen führende Ferienstraße und ist 2900 Kilometer lang. Dabei kann sich der Rügen-Urlauber ab dem Ostseebad Sellin auf eine wunderschöne Fahrt durchs Grün der Insel machen. Die teilweise über 100 Jahre alten Linden, Buchen und Ahornbäume dienten ursprünglich der Orientierung für Reisende. Ob im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß - die Alleenstraße sollte man keinesfalls verpassen.

 

Feuersteinfelder Rügen

Feuersteine haben sehr scharfe Kanten. Deshalb wurden sie in der Steinzeit als Material für Waffen und Schneidewerkzeug verwendet. Auf der Insel Rügen haben sich auf einer Länge von über zwei Kilometern große Felder dieser Feuersteine angesammelt.

Die Steine stammen aus Abbrüchen der Kreidefelsen. Vor rund 4000 Jahren wurden diese durch Sturmfluten hier angeschwemmt. Ungewöhnlich ist die Menge an Steinen die hier liegen weshalb sie auch vom Naturschutzbund Deutschland geschützt werden.

 

Störtebeker Festspiele

Die Störtebeker Festspiele finden seit 1993 in Ralswiek auf der Insel Rügen statt und sind die erfolgreichsten Open-Air-Festspiele in ganz Deutschland. Jedes Jahr strömen Tausende Besucher nach Ralswiek und wollen sich auf der einzigartigen Naturbühne von der Geschichte rund um den sagenumwobenen Seeräuber Klaus Störtebeker in ihren Bann ziehen lassen.

An jeder Aufführung sind mehr als 150 Mitwirkende, 4 Schiffe und 30 Pferde beteiligt. Abschluss eines jeden Festspielabends ist das beeindruckende Feuerwerk. Die Festspiele finden von Ende Juni bis Anfang September statt.

Weitere Informationen: www.stoertebeker.de

 

U-Boot-Museum Rügen

Hier tauchen Sie und Ihre Kinder in die Welt eines U-Bootes ab. Es handelt es sich hier um ein britisches U-Boot, die H.M.S. OTUS.  Es diente einst unter der Royal Navy als Angriffs-U-Boot. Zu Beginn der 1990er Jahre ging das immerhin 90 m lange und 8 m breite U-Boot in Sassnitz vor Anker. Danach wurde es zum Museumsboot umfunktioniert.

Besucher finden in der OTUS eine vollständig erhaltene U-Booteinrichtung und zahlreiche Informationstafeln aus dem Lebens- und Arbeitsalltag an Bord. Zu den Highlights des Bootes gehören die Operationszentrale und der Maschinenraum sowie die beiden funktionstüchtigen Periskope. Den Hafen von Sassnitz können Sie gleich mit erkunden. Mit seiner 1450 Meter langen Mole ist er ein beliebtes Ziel bei Rügen-Reisenden. Hier finden Sie kleine Restaurants und Geschäfte, die zum Bummeln und Verweilen einladen.

Weitere Informationen: www.hms-otus.com

 

Eisenbahn & Technik Museum Rügen

Für technikbegeisterte ist das Eisenbahn- & Technik Museum nahe Prora. Hier lassen sich die unterschiedlichsten Exponate aus den letzten Jahrzehnten entdecken. So gibt es nicht nur Autos und Nutzfahrzeuge zu entdecken, sondern auch die unterschiedlichsten Bahnmodelle. Ein Höhepunkt fürs Fotoalbum ist der originale Volvo 264 TE. Dieser diente in der DDR als Staatskarosse.

Weitere Informationen: www.etm-ruegen.de

 

Kreidemuseum Rügen

Zwischen Sassnitz und Glowe befindet sich das Kreidemuseum. Das in einem historischen Kreidewerk beheimatete Museum informiert den Besucher nicht nur über den Abbau und die Aufbereitung der inseltypischen Kreide, sondern auch über die Verwendungsmöglichkeiten. Auf dem Außengelände des Museums kann der Kreideabbau lebendig nachvollzogen werden. Nach Besichtigung des Museums wird einem die ehemals wirtschaftliche Bedeutung der Kreide bewusst. Denn nicht ohne Grund wurde die Rügener Kreide einst als „weißes Gold“ bezeichnet.

Weitere Informationen: www.kreidemuseum.de

 

Dinosaurierland Rügen

Wer noch kein Dino-Fan ist wird es sicherlich spätestens nach einem Ausflug ins Dinosaurierland sein. Hier gibt es 120 Nachbildungen in Originalgröße zu bestaunen. Diese können sich teilweise sogar bewegen und auch an Dinogeräuschen mangelt es nicht. So entsteht auf dem Erlebnispfad mit etwas Fantasie schnell der Eindruck in vergangen Epochen zu spazieren. Außerdem kann man noch das Steinzeitdorf entdecken, auf dem Spielplatz toben oder ein Dino-Skelett ausgraben.

Weitere Informationen: www.dinosaurierland-ruegen.de

 

Pirateninsel Rügen

Für Kinder ein besonderes Erlebnis ist die Pirateninsel Rügen. Der 2000 Quadratmeter große Indoorspielplatz lässt keinen Wunsch offen. Es einen Kletterberg, eine Kletterwand, diverse Trampoline, einen Kleinkindbereich, einen Fahrzeugkurs und einen riesigen Wabbelberg. Dazu gibt es ein Mehrzweck Fußballfeld. Und wem von all dem Toben der Hunger kommt, der wird im Restaurant fündig.

Weitere Informationen: www.pirateninsel-ruegen.de